ERSTES FAZIT FESTKA SPECTRE

IMG_7798_web
Die ersten rund 150 Kilometer mit dem Festka Spectre sind abgespult. Das erste optische und fahrerische Fazit ist durchweg positiv.

Da der richtige und altbewährte Selle SLR SuperFlow-Sattel noch nicht drauf ist, sitzt es sich noch etwas hart. Aber das Biest geht ab. Der gewaltige Vortrieb ist stets spürbar. Zumindest subjektiv. Mit den jetzt noch montierten Tune Schwarzbrenner Laufrädern gibt das ab Geschwindigkeiten von Ende 30 km/h sogar noch mal einen Schub, was natürlich am hohen Profil hinten liegt.

Bei den mechanischen TRP-Scheinbenbremsen bin ich mir noch nicht sicher. Einerseits reicht die seien Bremskraft natürlich, ich hatte mir aber mehr Verzögerung und ein leichteres Handling gewünscht. Offensichtlich gibt es dies aber nur mit hydraulischen Bremsen. mal sehen, ob hier noch nachgebessert werden muss. Kette rechts!